21.07.2009: Reisefieber bei Hessischer Pétanque-Jugend

Am 18./ 19.07.09 war Hessens Nachwuchs wieder unterwegs um die Hessenfahne im benachbarten Ausland hochzuhalten. Das Einladungsturnier in Kayl ist immer wieder eine Reise wert und nicht nur der Hessenkader hatte eine Einladung erhalten, sondern auch wie bereits im vergangenen Jahr der TV Dreieichenhain. Gerne folgten wir dem Aufruf, uns mit starken, internationalen Teams im Pétanquespiel zu messen.

13.07.2009: Meldefrist zur dt. Jugendmeisterschaft

Liebe Jugendverantwortliche in Hessen bitte den folgenden…

11.05.2008: Ergebnisse Têtê Meisterschaft Jugend und Info's zum Zeltlager

Die Hessische Jugendmeisterschaft Têtê 2009 in Geinsheim / Info’s zum Zeltlager im Juni 

 

Ein wenig litt diese Meisterschaft an mangelnder Teilnahme von Jugendlichen, es fehlten eine ganze Menge bekannte Gesichter. Andererseits waren auch Jugendliche am Start die sich zum ersten Mal bei einer Jugendmeisterschaft präsentiert haben. Dies auch mit achtbaren Erfolgen. Hier die besten 3 der jeweiligen Altersklassen.

 

Minimes

Dustin Graetz, BC Tromm

Marco Heß, SV07 Geinsheim

Lukas Rumrich, SV07 Geinsheim

 

Cadets

Richard Nehls, 1.PC Petterweil

Lorenz Buse, VBF Kirtorf

Alexander Oetter, TSV Raunheim

 

Juniors

Florian Panitz, CdP Dieburg

Björn Keßler, 1.PC Petterweil

Kevin Aster, W13 Darmstadt

 

 

04.05.2009: Einladung offene Hessische Jugendmeisterschaft Tete

Hallo Jugendspieler, Jugendverantwortliche in den Vereinen und…

28.04.2009: Das 8. Jugendländermasters in Dreieichenhain

Hessen gewinnt das Jugendländermasters 2009

Kaiserwetter, beste Stimmung und super Erfolge für Hessen. Den Heimvorteil genutzt, die „kleinen“ Hessen am Ende ganz groß, Finalsieger. Auch die Juniors dürfen mit einem 3.Platz stolz auf sich sein. Das Fazit des Jugendwarts dem Bericht vorweg. Cadets: Ann-Katrin Weißbäcker, Luis Maecker, Paul Becker und Lorenz Buse sind mehr als nur Talente. Dies sind Gewinner. Halbfinale und Finale jeweils mit dem denkbar knappsten aller Ergebnisse gewonnen, nämlich zu 12. Und beide Spiele nach teilweise großen Rückständen gedreht. Selten hatte ich als Zuschauer am Rand soviel Puls. Hochkarätiges Pétanque, Gänsehautfinale, hier hätte es keinen Verlierer geben dürfen. Juniors: Jasmin Gimbel, Andrè Wagener, Christopher Trumpp und Malte Bonifer haben sich achtbar geschlagen. Wir haben 2 Kids wegen Absagen nachnominieren müssen, trotzdem waren Chris und Malte mehr als nur Nachrücker. Am ersten Tag haben sie alle ihr Können aufblitzen lassen, nur eine enge Niederlage gegen Baden-Württemberg, und dann leider vergessen am 2. Tag den Schalter wieder anzuknipsen. Deshalb nur dritter, es wäre mehr drin gewesen. Neues Turnier, neue Chance. Schauen wir mal. Und noch toller Erfolg, auch für Hessen. Jasmin Gimbel hat sich durch ihre Leistung für den DPV empfohlen. Sie hat in der letzten Woche eine Einladung zur Sichtung nach Rastatt am 9. Mai erhalten. Jasmin nutze diese Möglichkeit, ich drücke ihr die Daumen. Jetzt der Bericht der beiden Coaches.

23.04.2009: Vorschau auf Jugendländermasters in Dreieichenhain

Pétanque-Nachwuchs misst sich in Dreieichenhain Juniors- und…

08.04.2009: Jugend braucht eine Lobby

Sorry für die späte Veröffentlichung, eigentlich sollten Bilder dazu eingestellt werden. Wegen technischer Schwierigkeiten beim Fotografen müssen wir die Bilder später nachreichen. Viel Spaß beim Bericht.

Jugend braucht eine Lobby – Vereine brauchen dringend Nachwuchs

Am Freitag, den 27.03.09 spitzten Fuchs und Hase in Langenselbold ihre Ohren. Mitten im Nichts, rundherum viel Wald und Wiese, trafen sich im Naturfreunde Haus die interessierten Jugendverantwortlichen der Pétanque Vereine aus den Reihen des hessischen Verbandes. Georg Hose, Seminarleiter an diesem Wochenende, konnte Vertreter des BC Rheingau, Geinsheim, Dieburg, Kirtorf, Dietzenbach, Petterweil, Dreieichenhain, Wächtersbach, Kassel, Raunheim, Gründau und von der Tromm begrüßen.

16.01.2009: Ein Trainings- und Turnierwochenende in der Schweiz

Hessens Jugend als Vorbereitung für den internationalen Ländervergleich und den Länderpokal bei Freunden zu Gast.

 

Nachfolgend ein etwas ausführlicherer Bericht von Sabine und Dirk, den Betreuern der Mannschaften vom letzten Wochenende. Davor erlaube ich mir noch ein paar eigene Worte als der Verantwortliche für unsere Jugend in Hessen. Ein absolut perfekt vorbereitetes Wochenende unserer Gastgeber, der Sektion SAP aus dem Schweizer Pétanqueverband, und den Freunden aus Baden-Württemberg. Auch die beiden Turniere in Montreux wurden in sehr professioneller Weise durchgeführt. An dieser Stelle noch einmal ein Danke aller mitgereisten Hessen an: Yvonne, Patrick, Michael, Reto, Claude und allen Helfern, die hier nicht namentlich erwähnt sind.

 

Dieses Wochenende hat mir einmal mehr gezeigt, dass Förderung von Begabten ohne solche Events nicht auskommt. Und so sehr ich mich für Hessen über Einladungen freue, so schade finde ich es, wenn wir noch immer bei Gegeneinladungen passen müssen. Vielleicht denkt ihr, die Vereine und SG’s im Land einmal über die Möglichkeiten nach, die eine solche Veranstaltung bietet. Aber auch bei uns, und da meine ich nicht nur die Vereine, sondern auch den Landesverband, müssen wir mehr tun wenn wir unsere Jugend fördern wollen. Das habe ich mir selbst für die nächste Zeit auf die Fahne geschrieben. Ich werde deshalb noch auf euch zukommen. Bilder zu dem Bericht folgen, jetzt viel Spaß bei dem kurzweiligen Bericht. Auch Danke für die Unterstützung an Sabine, Dirk, Achim und Holger.

 

 

 

14.01.2009: Seminar zur Jugendbetreuung, Jugendausbildung, Jugendförderung

Seminar zum Termin: 27. und 28. März 2009 in Langenselbold, Naturfreundehaus


Ein Thema, das uns alle angeht, ist die gezielte Nachwuchsförderung  im hessischen Pétanquesport. In vielen Vereinen und Spielgemeinschaften sind Kinder und Jugendliche vertreten. Sie werden in unterschiedlichster Intensität gefördert und betreut von ihren Eltern sowie weiteren aktiven und engagierten Boulespielern. Der HPV bietet aus diesem Grunde ein Seminar an, das sich gezielt an die hessichen Jugendbetreuer richtet, die in ihren Vereinen / SG´s Jugendarbeit leisten und die sportliche Ausbildung und Förderung der Jugendlichen massgeblich wahrnehmen.

15.09.2008: Rückblick: Jugendtraining und Hessische Jugendmeisterschaft Triplette

montage_jugendliche-800.jpgHendryk Wagener, Jugendwart des Hessischen Pétanque Verbands, hatte eingeladen und 36 Jugendliche kamen zum Jugendtraining am Vortag der Hessischen Jugendmeisterschaft im Triplette 2008. Die Gemeinde hatte dem 1. PC Wächtersbach als Ausrichter das angrenzende Spielplatzgelände für den Zeltaufbau am Wochenende zur Verfügung gestellt. Viele Jugendliche waren bereits am Freitagabend angereist. Deshalb sorgten die Wächtersbacher bereits am Samstagmorgen für ein umfangreiches Frühstück, zu dem auch die am Morgen anreisenden Teilnehmer herzlich eingeladen waren.

 

Training

Georg Hose aus Kassel, neu bestellter C-Trainer des Deutschen Pétanque Verbands konnte als verantwortlicher Trainer für das Jugendtraining gewonnen  werden. Er hatte einen interessanten und anspruchsvollen Aufgabenparcours mitgebracht. Bei den Übungen und dem Aufbau der Stationen auf 14 Bahnen, 4 Bahnen mit Lege-Übungen, 4 Bahnen für den Millieu, 4 Bahnen mit Tireur-Übungen und auf 2 Bahnen Übungen für Taktik und Spiel, wurde Georg unterstützt von Hendryk, Peter, Katrin, Dirk, Christian, Günther, Sabine, Holger und Stefan.