Breitensport

Damenturnier Weiskirchen 16.10.2022

Abschlussturnier der Damen am 16.10.2022 bei der TG 1886 e. V. Weiskirchen

Weiskirchen 16.10.2022Wo wir dieses Jahr mit den Angeboten ausschließlich für Damen gestartet sind, haben wir am vergangenen Sonntag den Abschluss der Damenturnierserie für dieses Jahr eingeläutet. 20 Damen waren zu Gast in Weiskirchen, und dass obwohl die Wetterprognosen nichts gutes hoffen ließen. Es wurden vier Runden Doublette auf den extra vom Verein vorbereiteten Plätzen gespielt. Die Weiskirchener versorgten die Anwesenden mit Getränken und Brötchen, in der Mittagspause wurde sich an dem von den Teilnehmerinnen gesponserten Buffet satt gegessen.

 

 

Damenturnier Weiskirchen 16.10.2022

Siegerinnen und Turnierleitung


Nach vier gespielten Runden standen die Siegerinnen fest:
1. Martina Bojack-Clark, Weiskirchen (4 Siege, +29)
2. Birgit Rüdiger, Groß-Gerau (3 Siege, +23)
3. Fabienne Dannegger, Bruchköbel (3 Siege, +17)
4. Petra Spalt, Groß-Gerau (3 Siege, +16)
5. Claudia Bischoff, Dieburg (3 Siege, +2)
6. Beate Sander, Darmstadt (3 Siege, -2)
 
Jede Teilnehmerin erhielt ein HPV-Schweinchen und eine Blume, die Platzierten zusätzlich noch einen kleinen Geldpreis und ein kleines Präsent. 
 
Alles in allem wieder ein schönes Turnier mit einer ganz eigenen Stimmung. Die Vernetzung der Frauen untereinander klappt mehr und mehr. Manch eine Dame überlegt nun schon, nächstes Jahr doch mal an einer Damen-Quali teilzunehmen (dieses Jahr waren es lediglich 10 angemeldete Teams).
 
Für dieses Jahr ist nun noch ein Zoom-Meeting geplant, in dem wir das Jahr Revue passieren lassen und uns über Eure Wünsche für das nächste Jahr austauschen möchten. Den Termin teilen wir Euch noch gesondert mit.
 
Zu guter letzt können wir aber jetzt schon sagen, dass nach Euren Rückmeldungen und Feedbacks (vielen Dank dafür!) auch im nächsten Jahr an dem bisherigen Konzept festgehalten werden soll. Es soll wieder eine Trainings- und Turnierereihe angeboten werden, aber auch die Abnahme des Sportabzeichens.
 
Bis bald,
Natascha Sieling
(Kadersprecherin)
Gisela Meller
(Gleichstellungsbeauftragte)
Claudia Auer
(Präsidentin)

 

4-fach-Wumms mit Ausblick: Jugendliga, 5. PETITgrandPrix, bester Jugendspieler, Jugendboulevard!

Mit der Deutschen Jugendmeisterschaft beginnt erfahrungsgemäß der stressigste Teil des boulistischen Jugendjahres. Gleich eine Woche nach der DJM stand die von Klaus Endress organisierte Jugendliga überregional auf dem Programm.

Der 2. und letzte Spieltag fand diesmal in LU-Oppau statt und es galt die drei im Wettbewerb befindlichen Teams wieder zu formieren – was diesmal zugegebenermaßen aufgrund von einigen Absagen nicht so einfach war.Aber einem Vizepräsident Jugend ist nichts zu schwör und nach einigem Hin und Her (Teamzusammensetzung Klick) und mit tatkräftiger Unterstützung eines Bayers konnten die drei gemeldeten Team in neuer Besetzung wieder an den Start gehen. Ein 4., 5. und 9. Platz bei 10 teilnehmenden Teams sprang am Ende dabei raus (Endergebnis klick), was in Anbetracht der ungewissen und neuen Teamzusammensetzungen doch recht positiv zu bewerten ist. Sieger bei der anschließenden Tombola waren wie immer alle Kids – ein Dank geht an die Organisatoren und unsere Betreuer*nnen und Spieler*innen (Bericht auf der BaWü-Seite – klick hier)

Eine Woche später hatte der Wettergott so gar keine große Lust – Regen, Regen und noch ein bisschen kühler Wind waren für den am 01.10.2022 in Bad König geplanten letzten PETITgrandPrix vorhergesagt. Im Raum standen Möglichkeiten wie absagen, verschieben oder durchziehen. Freitags wurde der Kompromiss gefunden: Der Einschreibeschluss wurde um eine Stunde nach hinten geschoben, was „nur“ zu einer Regenrunde (statt 2) führen sollte… und so war es dann auch, gegen 12.30 Uhr ließ der Regen nach – und am Nachmittag kam sogar kurz die Sonne im Odenwald vorbei.

Rekordanmeldezahl! 35 Teams standen mittwochs noch auf der Anmeldeliste – Krankheit, befürchtete Krankheit und das Wetter dampfte die letztliche Teilnehmerzahl auf 28 spielwütige Teams ein – Euch allen und den Begleitern gilt unser höchster Respekt!

9 Kinds haben an allen 5 PgP’s 2022 teilgenommen und auch diesmal waren wieder 4 neue Kinder am Start. Die Gesamtzahl der in diesem Jahr teilgenommenen Kinder und Jugendlichen stieg damit auf 52. Und wieder waren auch erwachsene Kader- und höherklassige Ligaspieler*innen mit dabei und gaben ihr Wissen und Können „ihren“ teils unbekannten Kindern und Jugendlichen geduldig weiter – aus der Beobachtung heraus wie immer eine Win-Win-Situation.

v.l.n.r.: Aron & Duy, Stina & Florian, Lars & Bela

Den Tagessieg holte sich diesmal nach 4 Runden Schweizer System Stina Wiegand aus Wächtersbach mit Florian von der Tromm vor Aron Flechsig mit Duy, beide aus Dieburg und Lars Hamrodi mit Bela, beide aus Wörsdorf (Tagesergebnis: Klick)

In der Wanderpokalgesamtwertung gab es im laufenden Jahr nun 4 verschiedene Sieger (Tyson, Donnie, Manuel und Stina) – als Einziger konnte nur Tyson zwei PETITgrandPrixs gewinnen.

 

Als Gesamtführender in den letzten PgP gestartet, reichte es bei Tyson diesmal „nur“ zu Platz 7 – aber damit behauptete er am Ende weiterhin seine Gesamtführung (Wanderpokalendergebnis: Klick): Herzlichen Glückwunsch an Tyson Aigner aus Dieburg zum Gewinn der Wanderpokalwertung 2022. Am Ende waren es knappe 3 Punkte Vorsprung auf Stina Wiegand, die mit ihren Sieg von Platz 5 auf Platz 2 vorrücken konnte – aufgrund der höheren Einzelwertung punktgleich mit 55 Punkten vor Felix Kraus aus Dieburg, der Dritter wurde. Donnie Dang, diesmal Gesamt-Vierter, hatte als Vorjahressieger die ehrenvolle Aufgabe der Wanderpokalübergabe an Tyson Aigner.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und es gilt auch DANKE zu sagen an

  • die Mitglieder von PS Bad König, die sich alle Mühe gegeben haben und allen Teilnehmern trotz des Miesepeterwetters ein tolles Turniererlebnis beschert haben
  • alle Eltern, Betreuer und Fahrer – kein leichter Job, mit Regenschirm bewaffnet einfach im kalten Regen rumstehen zu müssen.
  • alle „grands“ und „Cracks“, die verständnisvoll mit ihren jungen Partnern sich durchs PgP-Turnierjahr gekämpft haben.
  • Heiko, der den Kids durch seine finanzielle Unterstützung immer ein lustiges Schätzerlebnis und dem Gewinnerkind einen Gutschein bescherte.
  • meinen Obmann Peter, der zum Abschluss der Generationenturnierserie eine kleine Tombola mit kleinen Gewinnen für alle Kids organisiert hatte.
  • … und überhaupt: DANKE an die Hauptprotagonisten – die Kinder und Jugendlichen, die sich nicht nur in Bad König von ihrer besten spielerischen Seite gezeigt haben

Vor Turnierbeginn wurde zudem der „Beste Jugendspieler*in 2022“ – ebenfalls mit einem Wanderpokal – geehrt. Nach den Corona-Zwangspausen 2020 und 2021 gab es 2022 neben der DJM auch wieder OHJM’s und somit Ranglistenpunkte zu gewinnen. Traditionell führt dies am Ende des Jahres dazu, dass der oder die Spieler*in mit den meisten RL-Punkten aus dem aktuellen Jahr „Bester Jugendspieler“ wird (Jugendrangliste Klick). 2022 heißt dieser Spieler Aron Felchsig, der seinen 2019er-Vorgänger Ben Weiland um den Wanderpokal für eine Saison beerbt. Nur ganz knapp hinter Aron (22 Punkte) erreichte Christopher Rühl aus Geinsheim mit 21 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von den beiden Drittplatzierten Sami Alsafar aus Dieburg und Lars Hamrodi (beide je 18 Punkte). Eine Titelverteidigung von Aron ist übrigens ausgeschlossen, denn Aron verabschiedet sich in die Altersklasse der Espoirs. Ansporn genug für alle anderen Kids durch gute Leistungen auf den Offenen Hessischen und Deutschen Meisterschaften sowie den Erwachsenen-Ranglistenturnieren Punkte zu sammeln.

Und noch eine Woche später stand am 09.10.2022 ein schöner „Pflichttermin“ an: der Jugendboulevard in Mannheim-Käfertal. 14 der insgesamt 45 Teams kamen aus Hessen.

Die hessische Delegation

Eine gute Quote, die am Ende bei bestem Boulewetter auch zu schönen Erfolgen führte (Gesamtwertung klick): Felix Kraus aus Dieburg wurde mit seinem Partner Florian Besinger von der Tromm ungeschlagen Gesamtsieger und Donnie Dang aus Dieburg wurde Sieger im Tireurwettbewerb in der Alterklasse der Minimes. Und mit Milo Peters aus Brandau stellte Hessen zudem den mit 5 Jahren jüngsten Teilnehmer.

Abschließendes Highlight war wie immer die Jugendboulevard-Tombola, bei der jedes Kind mit seiner Startnummer Chancen auf den Gewinn von Boule-Utensilien, dem obligatorischen Haargel oder einem Stand-Up Paddle als Hauptpreis hatte. Danke an das Käfertaler Team und an Andre Skibba, der den Tireuerwettbewerb organisierte. Danke zudem nochmal an Raffa und Bernd für die „kleine“ Getränkespende.

Und wie geht’s weiter in der hessischen Jugend?

Für den Espoirs- und Juniorkader steht nach einer Kadersichtung am 22.10. in GG am ersten Wochenende im November der Länderpokal in Düsseldorf zusammen mit dem Erwachsenenkader auf dem Programm. Am 19.11.2022 findet die offene NRW-Jugend-Hallenmeisterschaft in Düsseldorf (klick) statt – wer dort mitspielen möchte, meldet sich bitte bei mir telefonisch, per WhatsApp oder unter Jugend@hessenpetanque.de

Mitte Januar 2023 findet voraussichtlich eine Trainings- und Sichtungsmaßnahme in Groß-Gerau oder sonstwo statt. 4 PETITgrandPrixs, 4 OHJMs, das dpj-Jugendländermasters, die Deutsche Jugendmeisterschaft und der Länderpokal stehen auf dem 2023er-Turnierkalender, dazu noch dieses oder jenes und wir versuchen uns erneut an einem Boulezeltlager.

Kommt gut und kugelwerfend durch den Winter und bleibt gesund und zuversichtlich in diesen besonderen Zeiten – Allez les Boules!

Euer Boni
(HPV Vizepräsident Jugend)

Turnierankündigung und Bericht vom Freitagsturnier

Abschluss der Damenturnierserie bei der SKG Walldorf 1888 e. V.

Boulodrome in Walldorf

Am Freitag, dem 30.09.2022, fand das letzte Freitagsturnier der Damenturnierserie in Walldorf statt. Bei besten Wetterprognosen kamen 19 Spielerinnen aus ganz Hessen, darunter auch die bislang älteste    Teilnehmerin mit 90 Jahren, zur SKG Walldorf 1888 e. V. Der Verein verfügt über einen sehr schönes Boulodrome und hatte sich gut vorbereitet.

Teilnehmerinnen

 

Nach einer Ansprache durch den Abteilungsleiter Hans Jürgen Vorndran wurde mit den drei Runden Super-Mêlée begonnen.

 

 

“Expertenbank”

Zwischendrin konnte man sich an dem vom Spielleiter Qamar Zaman organisierten kleinen Buffet aus selbstgeschmierten Schnittchen und Getränken bedienen. Auch Musikwünsche blieben während des Turniers nicht unerfüllt. Es herrschte durchweg gute Stimmung.

Gegen 23:30 Uhr erhielten dann die sechs besten Spielerinnen ihre Preise, zusätzlich bekamen die beiden Erstplatzierten eine vom Verein gestiftete Flasche Wein. Und auch die Präsidentin richtete noch einige Dankesworte an die Organisatorin Natascha Sieling und der SKG Walldorf 1888 e. V. für die Ausrichtung. Vielen Dank dafür.

 

Die Siegerinnen

Platzierungen:

  1. Platz: Christiane Beck, Frankfurt
  2. Platz: Karin Giebler, Klein-Gerau
  3. Platz: Birgit Rüdiger, Groß-Gerau
  4. Platz: Klara Klein, Walldorf
  5. Platz: Nathalie Steckenreiter, Walldorf
  6. Platz: Claudia Auer, Ostheim

 

Und zu guter Letzt: Turnierankündigung Weiskirchen

Zum Abschluss der Saison wollen wir die verschiedenen Regionen an einem Ort zusammenzuführen, um all diejenigen zu erreichen, denen es freitagsabends zeitlich bislang nicht möglich war, an einem der Damenturniere teilzunehmen.

Wir treffen uns am Sonntag, den 16. Oktober 2022, dort, wo wir dieses Jahr gestartet sind, und zwar in Weiskirchen bei der TG 1866 e. V. Weiskirchen, Jahnhalle, Hauptstraße 168, 63110 Rodgau. Der Spielbeginn soll um 10:00 Uhr sein, Einschreibung also bis spätestens 09:45 Uhr. Wir behalten Spielmodus sowie Formalitäten bei und spielen drei bis vier Runden Super-Mêlée mit einem abschließenden Finalspiel der Besten.

Um auch hier besser abschätzen zu können, wie die Resonanz ist, ist die Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung unter kadersprecherin@hessenpetanque.de möglich.

Bis bald auf irgendeinem Bouleplatz.

Gisela Meller                                                    Natascha Sieling                              Claudia Auer

Gleichstellungsbeauftragte                           Kadersprecherin                              Präsidentin

Damenturnierserie

Nachdem wegen zu geringer Teilnehmerinnenzahl das 4. Turnier in Winkel abgesagt werden musste, konnte am 26. August 2022 das 5. Turnier mit 20 Teilnehmerinnen in Peterweil bei bestem Wetter durchgeführt werden.  Kurz nach 19.00 Uhr konnte die erste von 3 Runden (Super-Mélée) begonnen werden.

 

Es wurde diesmal ohne Zeitlimit gespielt und das Turnier endete unter Flutlicht um 23.30 Uhr mit folgenden Siegerinnen:

 

Platz 1   Ortrud Kallenbach           Heuchelheim

Platz 2   Juliane Haßl                       Bornheim

Platz 3   Petra Lamm                       Petterweil

Platz 4   Christine Sendler             Dreieichenhain

Platz 5   Gerlinde Fischer               Ehringshausen

Platz 6   Karin Herber-Schlapp    Bruchköbel

Danke an Petterweil, welche den Platz zur Verfügung stellten, für Getränke und einen kleinen Snack (Würstchen mit Brötchen) sorgten.
Es war wieder eine gelungene Veranstaltung, alle hatten Spaß und wünschen sich weitere Turniere und Trainings.

Es wird spannend! PETITgrandPrix biegt in die Zielgerade ein

32 Teams starteten am 17.07. 2022 beim 4. und für 2022 vorletzten PETITgrandPrix de Hessen in Petterweil: es war das bisher teilnehmerstärkste Event der HPV-Generationenturnierserie. Dazu beigetragen hat sicherlich auch, dass die Petterweiler Kinder und Jugendlichen bei ihrem Heim-PETITgrandPrix fast vollständig am Start waren. Mittlerweile haben sich nun insgesamt 49 hessische Kinder in den speziellen Turniermodus gewagt – die meisten davon sind dabeigeblieben und es bleibt zu hoffen, dass auch die diesmal zum ersten Mal am Start gewesenen Kids auf die anderen hessischen Turniere fahren, um sich dort sportlich zu messen, viele neue Erfahrungen zu sammeln und viele neue Kinder und Jugendliche aus anderen hessischen Vereinen kennen zu lernen.

Zum Sportlichen: Der Sieg ging diesmal in den hessischen Süden nach Viernheim, Manuel (zusammen mit seinem Papa Marcus) hatte am Ende die bessere Punktedifferenz vor dem ebenfalls mit 4 Siegen durchs Turnier gespielten Lars aus Petterweil (zusammen mit Faycal). Dritte mit drei Siegen wurde Stina aus Wächtersbach (mit Stefan). Für die weiteren Platzierungen klick hier.

(v.l.n.r.: Stefan & Stina (3. Platz) – Marcus und Manuel (1. Platz) – Faycal & Lars (2. Platz))

Spannung pur verspricht die Wanderpokalwertung (klick hier): hier hat sich Tyson die Führung wieder von Felix zurückgeholt und geht somit als “Gejagter” in den letzten PETITgrandPrix am 01.10.2022 in Bad König. 2 Punkte Vorsprung auf Felix sind allerdings kein beruhigendes Polster und auch Vorjahresgesamtsieger Donnie lauert (wie letztes Jahr) auf dem dritten Platz, dicht gefolgt von Lars – mal schauen, ob die beiden ihren 8- bzw. 10-Punkte-Rückstand auf Tyson und Felix aufholen können.

Anmeldungen für Bad König am 01.10.2022, Einschreibeschluss ist diesmal 10.00 Uhr, sind ab sofort beim Jugendwart unter jugend@hessenpetanque.de oder unter 0151/56351050 möglich und es können sich alle interessierten Kinder und Jugendlichen mit einem erwachsenen Partner anmelden – eine Lizenz ist nicht nötig. Einzelheiten findet Ihr im Flyer: 

thumbnail of PETITgrandPRIX de Hessen 2022_Bad König

Vorher findet am 04.09.2022 noch die Offene Hessische Meisterschaft 3:3 in Rüsselsheim statt, die wie immer die Generalprobe für die Deutsche Jugendmeisterschaft in Berlin am 17. und 18. September 2022 ist. Die Teams der einzelnen Altersklassen hierfür werden in den nächsten Tagen von Peter und Boni festgelegt.

Allez les boules!

Boni und Peter

PETITgrandPrix in Rüsselsheim: Voller Ostpark, Favoritensiege und 11 neue Kids am Start

Wow! 29 PETITs waren am letzten Samstag in Rüsselsheim bei bestem Wetter am Start – im Gepäck hatten sie ihre Kugeln, 29 Erwachsene und viel Spaß am Spiel. Auch in der 3. PETITgrandPrix-Auflage des Jahres 2022 gab es die zu erwartenden Favoritensiege, die aber immer knapper ausfallen. Die HPV-Kids werden in der Breite immer stärker und machen es den erfahrenen Spieler*innen, egal ob aus dem Jugend- oder Erwachsenenbereich – immer schwerer, ihre Spiele zu gewinnen: ein „Wir-Schaukeln-Das-Spiel-Schon-Nach-Hause“ ist nicht mehr so einfach möglich.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wir bereits nach dem 3. PETITgrandPrix die Vorjahres-Gesamtteilnehmerzahl von Kids erreicht haben: insgesamt haben in diesem Jahr schon 41 Kinder ihr Können unter Beweis gestellt – sagenhafte 11 Kids waren am Start, die zum ersten Mal mitgespielt haben: Anna, Emma, Sophie, Ida, Juliana, Simon, Julian, Mia, Lena, Milo und Sanih – Herzlich Willkommen im HPV-Kinder- und Jugendboulezirkus. Auch wenn es vielleicht bei der einen oder dem anderen noch nicht den erhofften Erfolg gebracht hat, so haben Peter und ich Euch mit zufriedenen Blicken beobachtet.

Besonderen Dank an die PSG Rüsselsheim für die heißen Hunde, Kaffee und Kuchen und Getränke für kleines Geld – und für lecker Eis (for free) für die Kids – Ihr seid einfach perfekte Gastgeber!

Ungeschlagen Erster wurde bei 4 Siegen mit 2 Spielpunkten Vorsprung Vorjahres-Wanderpokalsieger Donnie (mit Norbert) vor dem ebenfalls mit 4 Siegen durchs Turnier gekommenen Felix (mit Uli). Mit drei Siegen auf dem 3. Platz landete Aron vor den beiden viertplatzierten Philipp (mit Hagen) und Stina (mit Duy). Das Gesamtklassement findet Ihr hier (Klick hier).

1. Platz: Donnie & Norbert

2. Platz: Felix & Uli

3. Platz: Florian & Aron

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und auch im obligatorischen Tippspiel (Danke hier an Heiko Hoffmann für die gespendete Summe) hatte Donnie den richtigen Riecher, als es darum ging, nach der ersten Runde die Gesamtlänge des späteren Siegers zu tippen. 306 Zentimeter brachten er und Norbert gemeinsam aufs Maßband – und genauso hatte er – wohl schon siegessicher – getippt.

In der Wanderpokalwertung (Klick hier) hat sich Donnie von Platz 5 auf 3 vorgeschoben und Felix hat die Führung von Tyson (mit Alfonso) übernommen, der  nach den zwei ersten Plätzen in Viernheim und Biebertal heute mit 3 Siegen auf dem 10. Platz landete. 12 Kids haben bis jetzt an allen 3 bisherigen PETITgrandPrix teilgenommen und haben damit noch die Chance auf die 5 Sonderwertungspunkte für die Teilnahme an allen 5 PgP.

thumbnail of PETITgrandPRIX de Hessen 2022_Petterweil

Der nächste PETITgrandPrix findet am 17.07.2022 in Petterweil statt (Einschreibschluss 10:30 Uhr). Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen – Peter und ich freuen uns auf viele bekannte und vor allem auf uns noch unbekannte junge Gesichter.

Boulistische Grüße
Boni und Peter
(HPV-Vizepräsident und Obmann Jugend)

thumbnail of PETITgrandPRIX de Hessen 2022_Rüsselsheim

Anmeldeschluss für das 3. PETITgrandPrix de Hessen

Rüsselsheim ist Austragungsort für die 3. Veranstaltung der Generationenturnierserie PETITgrandPrix de Hessen am Samstag, den 25.06.2022.

thumbnail of PETITgrandPRIX de Hessen 2022_Rüsselsheim

=> Hierfür schließt am kommenden Mittwoch (22.06.2022) das Anmeldefenster.

Bereits über 20 Teams – bestehend aus einem hessischen Kind/Jugendlichen und einem Erwachsenen sind bereits angemeldet. Eine Lizenzpflicht besteht nicht, es kann jede*r mitmachen. 

Anmeldung bis Mittwoch, 18.00 Uhr, per E-Mail an Boni unter jugend@hessenpetanque.de oder telefonisch unter 0151/56351050. 

Boulistische Grüße

Boni
(HPV-Vizepräsident Jugend)

Ergebnisse vom 2. PETITgrandPrix und der OHJM 1:1 / Tireur

Am 22.05. starten 16 Kids mit ihren “großen” Partner*innen beim 2. PETITgrandPrix in Biebertal. Ausrichter und Wetter hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und boten beste Voraussetzungen für die gut gelaunten Teams.

Nach 4 Runden Schweizer System war es – wie in der ersten Auflage in Viernheim – erneut Tyson aus Dieburg (diesmal mit Andre vom Bundesligisten BC Herxheim), der sich ungeschlagen auf den ersten Platz siegte. Lediglich 5 Punkte gaben die beiden bei ihren immer ungefährdeten Siegen ab, auch die späteren Endklassement-Zweiten Felix (mit Uli; beide aus Dieburg) bekamen diese Stärke zu spüren. Auf dem dritten Platz landete mit nur einem Spielpunkt Rückstand auf die Zweiten Christopher aus Geinsheim (mit Bela aus Wörsdorf), gefolgt vom Dieburger Aron (mit Duy, ebenfalls aus Dieburg) und dem Petterweiler Lars, der mit Florian von der Tromm mit immer noch drei Siegen wertvolle Punkte für die Wanderpokalwertung einfuhr.

1. Platz Tyson & Andre

2. Platz: Felix & Uli

3. Platz: Christopher & Bela

Details findet man durch klicken auf die TAGESWERTUNG bzw. die WANDERPOKALWERTUNG

Das dritte Turnier der “PETITgrandPrix de Hessen”-Serie findet demnächst am 25.06.2022 in Rüsselsheim (Ostpark) statt – die Anmeldung ist hiermit eröffnet.

thumbnail of PETITgrandPRIX de Hessen 2022_Rüsselsheim

Eine Woche später fanden dann die Offenen Hessischen Meisterschaften im Tête-à-Tête und Tireur  statt. Hier waren diesmal die Mitglieder der TG Winkel bestens vorbereitet, die zwei Schiris und die beiden Anwärter regelfit und auch das Wetter spielte bei kühlem Wind ideal mit. Nach der Coronazwangspause fanden leider oder aber immerhin – ganz wie man es sehen möchte – 11 Kids  aus Hessen (7), Bayern (2), Rheinland-Pfalz (1) und Baden-Württemberg (1) den Weg in den Rheingau.

Die Juniors fanden nach der Vorrunde um dem Finale mit Hannes Eberspach (Edigheim) ihren Meister, Aron Flechsig (Dieburg) wurde Zweiter gefolgt von Malte Zimmer (Geinsheim) und Lars Flinspach (Petterweil).

Aron, Hannes & Malte

Die beiden Minimes Donnie Dang (Dieburg) und Lars Hamrodi (Wörsdorf) mischten in den Vorrundenspielen die 5 Cadets ordentlich auf und konnten sich so auf “ihr” Endspiel vorbereiten, das Donnie dann knapp gegen Lars gewann.

Lars & Donnie

Die 4 vorrundenbesten Cadets spielten ihre Halbfinals (1-4 und 2-3), wobei sich die beiden Bürgstädter Bayern Pascal Tran (gegen Luca Pelikan aus Malsch) und Jerome Tran (gegen Lars Wolf aus Weiskirchen) durchsetzten. Am Ende hatte dann Pascal die bessere Treffer- und Carreau-Quote und siegte mit 13:8 gegen seinen Bruder Jerome. Im Spiel um Platz 3 behielt Luca mit 13:11 knapp die Oberhand über Lars. Einen etwas ruhigeren Nachmittag hatte Tyson Aigner (Dieburg), der nach seinen drei knapp verlorenen Vorrundenspielen Fünfter wurde.

Luca, Pascal & Jerome

Sehr hohe Treffer- und Carreauquoten gab es für die zahlreichen Zuschauer beim Tireur-Wettbewerb zu sehen und hören. In der verkürzten Vorrunde, in der alle 11 Teilnehmer je 3 Kugeln aus “ihrer” altersabhängigen ersten und zweiten Entfernung auf die alleinige Kugel schossen, schaffte Jerome 20 Punkte, Donnie 15 Punkte, Pascal 12 Punkte und Aron 11 Punkte. Im Halbfinale setzte sich dann beim Durchlauf auf alle 5 Bilder Jerome mit 26 Punkten gegen Aron mit 15 Punkten durch. Im zweiten Halbfinale hielt Donnie lange mit und unterlag Pascal am Ende mit 28 zu 45 Punkten. Pascals hohe Trefferquote bekam im Finale dann auch sein Bruder Jerome zu spüren – war es bis nach dem dritten Bild mit 22:19 noch recht ausgeglichen stand am Ende mit 36:22 dann doch ein ungefährdeter Sieg für Pascal Tran, der damit als doppelter Hessischer Jugendmeister den Weg nach Bayern antreten konnte.

Aron, Jerome, Pascal & Donnie

Ligaspieltage in den benachbarten Bundesländern und das verlängerte Wochenende waren in diesem Jahr nicht unbedingt förderlich für ein großes Teilnehmerfeld bei der 1:1 & TIR. Es bleibt zu hoffen, dass die beiden kommenden Offenen Hessischen Meisterschaften Doublette am 12.06. in Dieburg und die OHJM Triplette am 04.09. in Rüsselsheim mehr Zuspruch erfahren werden.

Vielen Dank an die beiden Ausrichter Biebertal und Winkel, den Schiris, den Fahrer*innen und natürlich den Kids für den immer sportlichen Wettkampf um die bunte Sau.

Allez les boules!

Boni (HPV-Vizepräsident Jugend) und Peter (HPV-Jugendobmann)