Reglement

REGULARIEN von A bis Z

O_VORNEWEG ◄ Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nur eine Sprachform verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Dies hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Oberste Gebote: Gesundheit geht über alles! Respekt, Fairness und Rücksichtnahme! Kompromissbereitschaft und Spaß! 

ALLGEMEINES ◄ Mehr noch als herkömmliche Pétanque-Veranstaltungen steht und fällt der HPV-Coupe d’hiver 2021/2022 mit dem rücksichtsvollen Verhalten der Beteiligten. Fairplay ist mit Abstand die beste Idee. Alle gesetzlichen Vorgaben werden strikt eingehalten. Zusätzlich gelten die örtlichen Vorgaben der Kommunen und Vereine, deren Hygienevorschriften sowie die Leitlinie des DBBPV für das Pétanque-Spiel in Corona-Zeiten. Dies vorweg gesagt, gilt das Pétanque-Reglement in der DPV-Fassung von 2018, soweit die aktuellen Corona-Vorschriften dem nicht entgegenstehen.
Nachfragen bitte nur per E-Mail an coupehiver@web.de oder an unseren Jugendwart.

ANMELDEN ◄  Die Anmeldung läuft über ein Online-Formular. Meldeschluss ist Montag 06.12.2021. Mit der Anmeldung akzeptiert der gemeldete Spielende die hier vorgestellten Regeln.

AUSLOSUNGEN ◄ Alle Spielenden werden unabhängig ihrer Spielstärke frei in Gruppen mit 4-7 Teilnehmern (je nach Gesamtszahl) gelost, und zwar nach dem Prinzip kurzer Anreise-Distanzen (Gruppenphase 1). Die für die zweite Gruppenphase qualifizierten TeilnehmerInnen werden anhand ihrer Platzierung aus Gruppenphase 1 anschließend wieder nach dem Prinzip von kurzen Anreisedistanzen in neue 8 Gruppen gelost. Vereinsinterne Duelle werden bei der Auslosung möglichst vermieden, können aber – vor allem ab der zweiten Gruppenphase – nicht ausgeschlossen werden.

Zeitnah nach dem Meldeschluss bzw. dem Ende der ersten Gruppenphase werden die Gruppen hier veröffentlicht und parallel den Spielenden zugemailt. 

BEGEGNUNG ◄ In den Gruppen der beiden Gruppenphasen wird „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Jede Begegnung in den beiden Gruppenphasen besteht aus drei Spielen Tête-à-Tête, die vollwertig in die Tabelle eingerechnet werden. Ab dem Achtelfinale wird „Best of Five“ gespielt, d.h. wer hier zuerst drei Spiele gewinnt, gewinnt die Begegnung und erreicht die nächste Runde.

CATERING ◄ Findet nicht statt. Jede/r sorgt selbst für die eigene Verpflegung.

DATENSCHUTZ ◄ Die mit dem Meldeformular eingesammelten Kontaktdaten (E-Mail und Telefon) werden auf der Homepage  – mit einem Passwort geschützt – zur Verfügung gestellt, um Terminvereinbarungen zu ermöglichen. Jeder Teilnehmende erhält mit der Auslosung das Passwort. Hinweis: Ggf. müssen auf Antrag von Gesundheitsbehörden die Namen von Spielenden herausgegeben werden, insoweit dies zur Kontaktnachverfolgung von Infizierten beitragen kann. Mit der Anmeldung erklärt Ihr Euch hierzu bereit.

ERGEBNISMELDUNG◄ Der Spielberichtsbogen wird von beiden Spielenden gemeinsam ausgefüllt  bzw. die Eintragungen werden kontrolliert. Wichtig ist die korrekte Erfassung der drei Spiele (z.B. 2:1 oder 0:3) als auch der einzelnen Spielergebnisse (z.B. 13:10 oder 8:13), da diese als Punktedifferenz in der Gruppenphase Einfluss auf die Tabellenwertung haben. Zudem ist für Zwecke der Nachverfolgung der Spielort als auch die Spielzeit (von … bis…) anzugeben. Der Gewinner sendet den vollständig ausgefüllten Spielberichtsbogen möglichst rasch als eingescanntes PDF, Foto oder als Excel-Datei per E-Mail an coupehiver@web.de

FINALRUNDEN◄ Die jeweils zwei Gruppenbestplatzierten der zweiten Gruppenphasen erreichen das Achtelfinale und werden anhand ihrer Gruppenplatzierung in den Turnierbaum übernommen. Im Turnierbaum sind die weiteren Begegnungen bis zum Finale vorgegeben. Ab dem Achtelfinale wird „Best of Five“ gespielt, d.h. wer hier zuerst drei Spiele gewinnt, erreicht in die nächste Runde, der Verlierer scheidet aus.

GRUPPENPHASE◄ In den Gruppen wird „Jeder gegen Jeden“ gespielt – die Reihenfolge der Spiele ist dabei beliebig wählbar. Jeder Spielende hat in der ersten Gruppenphase somit mindestens 3, max. 6 Begegnungen mit jeweils drei Spielen Tête-à-Tête. Die jeweils zwei Gruppenbestplatzierten erreichen die zweite Gruppenphase mit 8 Gruppen, in denen wieder mindestens 3, max. 6 Begegnungen mit jeweils drei Spielen Tête-à-Tête zu absolvieren sind. Die jeweils zwei Gruppenbestplatzierten der zweiten Gruppenphase werden in den Turnierbaum übernommen, beginnend mit dem Achtelfinale.

HEIMRECHT◄ Bei den Begegnungen in den beiden Gruppenphasen hat der zuerst genannte Buchstabe Heimrecht – d.h., bei der Begegnung A-B muss – sofern es nicht zu einer anderen gemeinsamen Absprache kommt – B in den von A vorgeschlagenen Ort zum Spiel anreisen. Im Achtel- und im Viertelfinale liegt das Heimrecht immer bei der Dame der Begegnung. Bei Begegnungen mit zwei bzw. ohne Damen entscheidet die auf der HPV-Seite hinterlegte Spielerrangliste, wobei gilt, dass schlechter platzierte Spielende Heimrecht haben. Sollten beide Spielenden auf dem gleichen Platz stehen bzw. die Spielenden sind in der Rangliste nicht notiert, hat der Jüngere Heimrecht.

HYGIENE ◄ Es gelten immer die aktuellen Corona-Bestimmungen vor Ort.

JUGENDLICHE ◄ Minderjährige dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Dieses Papier ist auf Verlangen dem gegnerischen Spieler vorzulegen. Dies erübrigt sich, wenn ein Elternteil (z.B. als Fahrer) anwesend ist. Abweichend zur Sauanwurfsentfernungsregel haben Cadets (12-14 Jahre) das Recht, auf 5-9 Meter und Minimes (6-11 Jahre) auf 4-8 Meter anzuwerfen. Ansonsten gelten die regulären Pétanque-Regeln.

JURY ◄ Im Einzelfall entscheidet der Spielleiter (Jugendwart). Grundlegende Entscheidungen (wie etwa über den Abbruch des Wettbewerbs) trifft ein Beirat, der aus dem Jugendwart, dem Vizepräsidenten und dem Leistungssportwart besteht. Dieser Beirat ist weder Schiedsgericht noch Schiedsrichter-Ersatz. Er wird nur auf Verlangen seiner Mitglieder aktiv. Die Teilnehmenden stellen sicher, dass es nicht zu einer Beiratsentscheidung kommen muss …

PREISGELD ◄ Neben einem Pokal wird ein Preisgeld ausgeschüttet, dessen Höhe und Verteilung nach dem Anmeldeschluss veröffentlicht wird. Zusätzlich erhalten die drei Vereine mit den prozentual meisten Teilnehmern (gemessen an der letzten Bestanderhebung Anfang 2021) einen Sonderpreis.

SAUWURF ◄ Das Recht des Sauwurfes im ersten Spiel hat die Dame der Begegnung, ansonsten wird gelost. Die weiteren Spiele eröffnet jeweils der Verlierer des vorherigen Spiels.

SPIELGELÄNDE ◄ Die beiden Spielenden einigen sich im ersten Spiel der Begegnung vor dem ersten Sauwurf darauf, ob auf dem vorhandenen Spielgelände Terra Libre oder in einer abgegrenzten Bahn gespielt wird. Im Sinne der Fairness sollte immer „die ganze Breite des Platzes genutzt werden“ (Beispiel: Boulodrome mit 8 abgesteckten Bahnen: Terra Libre über alle Bahnen – es sei denn, andere Bahnen sind belegt) – sollte es keine Einigung geben (was ist mit Euch los?) hat der Gastspielende das Recht, im ersten Spiel der Begegnung die Bahn/Terra Libre auszuwählen. In den folgenden Spielen der Begegnung entscheidet dann immer der vorherige Verlierer über die zu bespielende Bahn/Terra Libre. Ein grundlegender Wechsel des Spielgeländes nach einem Spiel ist nicht zulässig. Das Spielgelände, muss so ausgelegt sein, dass – den gültigen Vorgaben entsprechend – genügend Abstand zu Dritten eingehalten werden kann.

SPIELORT / SPIELTERMIN ◄ Die beiden Spielenden einigen sich gemeinsam und einvernehmlich auf einen für beide Seiten zumutbaren Spielort und Spieltermin innerhalb des vorgegebenen Zeitfensters. Hierbei ist gegenseitige Rücksichtnahme auf individuelle Besonderheiten des Spielpartners unerlässlich. Berufstätige können nun mal in der Regel nicht tagsüber spielen und Teilnehmende ohne Auto können nicht mal so eben in einen anderen Ort fahren. Auch gibt es Städte ohne geeignete Lichtquellen, so dass ein Abendspiel dort nicht möglich ist. Es liegt an allen Teilnehmern, dass diese „Hürden“ für jeden bestmöglich gelöst werden. Bitte keine Taktiererei!

STARTGEBÜHR ◄ Startgeld wird nicht erhoben.

STARTRECHT ◄ Das Angebot richtet sich ausschließlich an hessische LizenzspielerInnen und lizenzfreie Mitglieder unserer Mitgliedsvereine. Eine Lizenzpflicht besteht nicht. Es können beliebig viele SpielerInnen unserer Mitgliedsvereine mitmachen.

TABELLE ◄ In regelmäßigen Abständen werden die Ergebnisse der Begegnungen in die Gruppentabellen eingetragen . Diese sind auf der HPV-Homepage jederzeit einsehbar. Maßgeblich für die Reihenfolge der Tabellenplatzierung sind zuerst die Siege, dann die gewonnenen Spiele, anschließend die Punktedifferenz und abschließend der direkte Vergleich.

TEILNEHMERZAHL ◄ ist nicht limitiert und hat damit Auswirkungen auf die Durchführung hinsichtlich Gruppenauslosung, Anzahl Begegnungen, Zeitfenster, Fahrtstrecken, Ergebnisdienst, Preisgeld, etc.

VERANSTALTER ◄ Jeder Teilnehmer ist für sich selbst im Rahmen der jeweils gültigen Verordnungen verantwortlich, die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Der HPV fungiert mittels seines Vertreters (Jugendwart) beim „HPV Coupe d’hiver 2021/2022“ lediglich als Online-Koordinator der lokalen Einzelveranstaltungen. 

VEREINSSONDERPREIS ◄ Die drei Vereine mit den prozentual meisten Teilnehmern (gemessen an der letzten Bestanderhebung Anfang 2021) erhalten einen Sonderpreis. Zusätzlich wird ein Sonderpreis für den Verein ausgelobt, der die prozentual höchste Anzahl an Spielerinnen stellt.

WERTUNG ◄ Die Begegnungen in den beiden Gruppenphasen bestehen aus jeweils 3 Spielen Tête-à-Tête gegen jeden Gruppengegner. Jeder Sieg wird mit einem Siegpunkt gewertet. Weiterhin werden pro SpielerIn die erzielten Spielpunkte gewertet. Von den einzelnen Spielergebnissen fließt nur die Gesamtpunktedifferenz in die Wertung mit ein. Beispiel 13:10, 0:13, 13:0 = 1 Siegpunkt, 2 Spielpunkte und +3 Punktedifferenz für den Gewinner und 0 Siegpunkte, 1 Spielpunkt und -3 Punktedifferenz für den Verlierer. Sollte – aus welchem Grund auch immer – eine Begegnung nicht im vorgegeben Zeitfenster gespielt werden, wird die Partie für beide Spielenden mit 0 Punkten gewertet. Sofern ein Spieler im vorgegebenen Zeitfenster zweimal nicht zu seinen Begegnungen antritt, wird er nachträglich für die entsprechende Gruppenphase disqualifiziert – seine erzielten Ergebnisse werden dabei vollständig annulliert und alle Spiele werden für die Gruppenteilnehmer nachträglich mit 0 Punkten gewertet. Bitte meldet Euch nur an, wenn Ihr realistisch gesehen die Spiele auch spielen könnt.

 ZEITFENSTER◄Begegnungen der ersten Gruppenphase sind vom 08.12. bis 30.01.2022 zu spielen. Begegnungen der zweiten Gruppenphase sind bis 13.03.2022 zu spielen. Begegnungen des Achtelfinales sind bis zum 06.04.2022 zu spielen, das Viertelfinale ist bis zum 28.04.2022 zu spielen. Beide Halbfinals und das anschließende Finale finden am 30.04 2022 parallel zum Jugendländermaster in Bad König statt. Änderungen im zeitlichen Ablauf sind jederzeit möglich und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 ZUSCHAUER ◄ Sollten sich Zaungäste an die Spielfelder verirren oder andere Nutzer auf der Sportanlage herumlaufen, müssen diese den aktuell vorgeschriebenen Mindestabstand wahren.

ZWEIFELSFÄLLE◄ Alles was hier nicht geregelt ist, ist im Zweifelsfalle von Euch direkt bei Auftreten einvernehmlich zu lösen – ggf. durch Münzwurf oder drei Runden Schnick-Schnack-Schnuck. Sofern es von übergeordnetem Interesse ist, bitte eine E-Mail mit der Beschreibung des Zweifelsfalles an coupehiver@web.de. Für gaaaaanz dringende Fälle steht die kostenpflichte Hotline von Boni unter 0151/56351050 (27,09 € je angefangenen 30 Sek) zur Verfügung.

Teilnehmerliste

Achtung: Der Zugang zu den Kontaktdaten der angemeldeten Spielern ist passwortgeschützt. Bitte bei der HPV Geschaeftsstelle oder dem Jugendwart erfragen.

Kontaktdaten der Teilnehmer  [klick]

aktuelle Anmeldungen

Ergebnismelde-Formular

ausgefülltes PDF Formular bitte an ergebnismeldung_coupe_dhiver@web.de senden

thumbnail of Ergebnismeldung_Coupe_dhiver

Gruppenphase 1

Teilnehmer

Gruppenphase 2

Teilnehmer

Finalbaum Achtelfinale

Teilnehmer