07.09.2008 Hessenliga 2008 – Ergebnisse 4. Spieltag und Abschlusstabelle

hessenmeister2008-200.jpgNach einem langen Spieltag, einige Vereine mussten 3 Runden mit je 2 Durchgänge spielen, konnte gegen 19:30 das Endergebnis der einzelnen Ligen durch die Präsidentin der HPV bekannt gegeben werden.

In der Saison 2008 wurden in allen 4 Ligen von den 92 Mannschaften an den 4 Spieltagen 2065 Spiele absolviert und dadurch 413 Matschpunkte verteil. Für den reibungslosen Ablauf sei allen Ausrichtern herzlich gedankt.

Die Ligatabellen sind über das Menü Liga – Liga Tabellen Aktuell zu erreichen.

Als neuen Hessenmeister 2008 können wir die SG Rumkugeler Kassel (1. Mannschaft) begrüßen.

Besonderheiten zum Ergebnis der Hessenliga 2008:

01.09.2008: Endgültige Meldeliste Quali Frauen

Die endgültige Meldeliste mit 19 Anmeldungen für die Quali in Gründau am kommenden Sonntag liegt vor. Da ein Team gesetzt wurde werden von unseren 7 Plätzen nur 6 ausgespielt. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wird Schweizer System gespielt.

Die Meldeliste:

31.08.2008: Bundesliga in Hanau 4. und letzter Spieltag

thumb_hanaubl2008oberbuergermeister.jpgSpannend bis zum Schluss ging es in Hanau zu. Vor der letzten Runde lagen Hannover und Saarwellingen nach Matchpunkte gleich, lediglich durch zwei Spielpunkte getrennt, an der Tabellenspitze. Die Meisterschaft war für Hannover zum Greifen nahe.  Die drittplatzierten Düsseldorf hatte zu diesem Zeitpunkt keine Chance mehr in den Titelkampf einzugreifen. Hannover bewies "Nerven", und verlor in der letzten Runde gegen Viernheim 2:3. Bei Saarwellingen gegen Bad Godesberg stand es zu diesem Zeitpunkt nach der Tripletterunde 1:1. Eine Doublette gewann deutlich, die zweite lag hoffnungslos mit 1:12 zurück. Im dritten, absolut entscheidenen, Spiel gewann Saarwellingen nach einem deutlichen (5:10) Rückstand 13:11, und wurde verdient DEUTSCHER MEISTER.

Herzlich Glückwunsch in das Saarland!

Die Absteiger standen ebenfalls erst nach der letzten Runde fest, und wurden unter drei Teams ausgemacht. Während Mannheim gegen Tromm verlor, und dadurch den Abstieg besigelt, kam es in der Partie Kreuzberg gegen Heidelberg zum direkten Duell. Dies entschieden die Berliner deutlich mit 4:1 für sich.

Die hessischen Vertreter Tromm und Viernheim positionierten sich jeweils mit 5:5 im sicheren Mittelfeld. Diese hatten zwar nie eine echte Chance in den Titelkampf einzugreifen, waren aber auch zu keinem Zeitpunkt Abstiegsgefährdet.  

Mehr Infos und die aktuelle Tabelle auf der Bundesligaseite des DPV.

Bild: Der Oberbürgermeister der Stand Hanau Klaus Kaminsky eröffnet die Spiele.

Die Abschlusstabelle und alle Spielergebnisse (falls der DPV-Server mal wieder nicht erreichbar sein sollte):