Zum Procedere einer Aufnahme in den HPV: 

Die Aufnahme wird bei der Geschäftsstelle des HPV schriftlich mit dem Aufnahmeformular beantragt. Beizufügen sind die Satzung des Vereins und der Nachweis der Gemeinnützigkeit. Die Satzung und die Ordnungen des HPV finden sich auf der Homepage des HPV unter der Rubrik „Verband – Satzung“.

Aufgenommen wird ein Verein/eine Spielgemeinschaft durch Beschluss der Landesversammlung. Die Jahreshauptversammlung findet möglichst an einem Samstag im Februar statt. Ein Vereins/Abteilungsvertreter muss dabei anwesend sein und ist gebeten, den Verein kurz vorzustellen.

Die Gebühren für eine Mitgliedschaft im HPV betragen derzeit € 16,– pro Jahr, berechnet für jeden Lizenznehmer; hinzukommen die Lizenzgebühren des Deutschen Pétanque Verbandes in Höhe von € 12,– pro Jahr und Lizenznehmer. Für die Aufnahme von Vereinen gilt eine Mindestzahl von sieben Spielern, für die Beiträge zu entrichten sind, gleichgültig, ob die Lizenzen tatsächlich angefordert werden oder nicht.

Zum Ligaspielbetrieb:  Jedes Jahr sind Mannschaften, derzeit bestehend aus sieben SpielerInnen zum Ligabetrieb zu melden. Neue Mannschaften beginnen in der 4. Hessenliga (wir haben in Hessen eine vierstufige Liga). Grundbedingung für die Ligateilnahme ist, dass die neue Mannschaft an einem Regelkurs teilnimmt (ca. dreistündig, mit mindestens drei Spielern der gemeldeten Mannschaft). Die Gebühr für die Teilnahme an der Liga beträgt derzeit € 25,– pro Team und Jahr.  

Nach einem Beschluss der Landesversammlung hat jeder Verein einen Schiedsrichter zu stellen. Näheres regeln die Schiedsrichterordnungen des DPV und HPV.

Für weitergehende Fragen können Sie sich gerne an mich oder die Geschäftsstelle wenden. Adressen und Telefonnummern finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik  „Verband – Vorstand & Obleute“

Martin Schmidt

Präsident Herbst 2014