Richtlinien Hessische Meisterschaften 44.22 KB 363 downloads

...

Richtlinie für Ausrichter 372.10 KB 396 downloads

...

Klick hier zur Übersicht der Hessischen Meister ab 2000

Die hessischen Meisterschaften werden “offen” ausgetragen und deshalb in der Regel als OHM abgekürzt. Das heißt auch Lizenzspieler anderer Verbände, oder anderer Nationen dürfen teilnehmen. Es werden die Formationen Tete, Doublette und Triplette gespielt. Ab 2007 gibt es auch eine OHM-Tireure.


Hessische Meisterschaften – aktuelles

28.12.2011: Ausschreibung hessische Meisterschaften

AUSSCHREIBUNG HESSISCHE MEISTERSCHAFTEN 2012

Wie im Präsidenten- und Sportwartetreffen im November bereits angekündigt von Daniel Reichert, wird in der Saison mit der Austragung von hessischen Meisterschaften in allen Disziplinen begonnen. Es ist abzusehen, dass die komplette Staffel in der Saison 2012 noch nicht vergeben werden kann. Dieses Ziel will der HPV für die Saison 2013 erreichen.

28.06.2011: OHM Triplette in Petterweil

Neuer Meister der offenen hessischen Triplette wurden am vergangenen Sonntag in Petterweil:

Markus Sigusch, CdP Dieburg – Hans Pratzer, Langen – Roland Clark, Bürgstadt

Von meiner Seite diesmal ganz besonders herzliche Glückwünsche

Alle gemeldeten Ergebnisse:

17.06.2010: Offene Hessische Meisterschaft Triplette in Gründau

Am Sonntag 13. Juni fand unter besten äußeren Bedingungen auf dem Boulodrome des Pétanque Club in Gründau-Rothenbergen die Offene Hessische Meisterschaft Triplette statt.

Gründaus Bürgermeister Heiko Merz, der Sportkreisvorsitzende Carsten Ullrich, Armin Habermann, Vorsitzender des PC Gründau und Martin Schmidt seitens des Hessischen Pétanque Verband (HPV) begrüßten die Sportler/innen.

32 Triplette-Teams nahmen am Turnier teil, wesentlich weniger als erwartet. Es gab einige hochkarätige Spiele zu bestaunen. Nach 5 Spielrunden standen gegen 20.00 Uhr die Sieger fest: