Richtlinien Hessische Meisterschaften 44.22 KB 307 downloads

...

Richtlinie für Ausrichter 372.10 KB 345 downloads

...

Klick hier zur Übersicht der Hessischen Meister ab 2000

Die hessischen Meisterschaften werden “offen” ausgetragen und deshalb in der Regel als OHM abgekürzt. Das heißt auch Lizenzspieler anderer Verbände, oder anderer Nationen dürfen teilnehmen. Es werden die Formationen Tete, Doublette und Triplette gespielt. Ab 2007 gibt es auch eine OHM-Tireure.


Hessische Meisterschaften – aktuelles

15.06.2010: Ergebnisse Offene Hessische Meisterschaften

Am letzten Wochenende fanden gleich zwei hessische Meisterschaften statt:

Bei der Doublette am Samstag in Dieburg kämpften 90 Teams um den Titel
Hessischer Meister wurden Nobert Bär (Tromm) mit Konstantin Singer (Kirtorf)

Zur Triplette am Sonntag in Gründau fanden sich lediglich 32 Teams ein. Hatten wohl viele Fussballfans Angst das Auftaktspiel der Deutschen Nationalmannschaft bei der WM zu verpassen. War allerdings unbegründet, da dort vorsorglich ein großer Fernseher aufgebaut war.
Hessischer Meister wurden Heiko Meckler (Schwetzingen), Pascal Keller (Horb) und Jörg Born (Tromm)

Glückwunsch an die neuen Meister

Die kompletten Ergebnisse:

10.08.2009: Hessische Meisterschaft Tireure

Zeitgleich zur Quali Tete fand auf der Tromm die hessische Meisterschaft Tete statt. Neuer Meister wurde Kader Amrane. Letztes Jahr noch erster Platz musste sich Daniel Reichert diesmal mit dem Vizetitel begnügen. Da auch dieses Jahr beide Finalisten für die DM gesetzt werden, dürfte sich der Schmerz jedoch in Grenzen halten.

Beste Schussleistungen im Turnier
Daniel Reichert 47 Punkte (erzielt im Viertelfinale)
Abdelkader Amrane 38 Punkte (erzielt im Finale)
Gunnar Houtmann 34 Punkte (erzielt im Viertelfinale)
Konstantin Singer 32 Punkte (erzielt in der Vorrunde)

Die Einzelergebnisse: