LUST AUF SPORTABZEICHEN

Seit 2006 gibt es die Möglichkeit, das Sportabzeichen im Petanque zu erwerben. Der DPV hat dazu eine Richtlinie erlassen. Diese und weitere Informationen sind über den Link http://www.petanque-dpv.de/index.php?id=397 zu finden.

Die Prüfungen beginnen mit „Boule de Bronze“. Hier sind bei den je drei Lege- und Schießübungen
maximal 120 Punkte erreichbar. Mit 45 Punkten hat man die Prüfung erfolgreich abgelegt und erhält vom DPV das Sportabzeichen.
Als nächste Stufe gibt es „Boule d’Argent“ und „Boule d’Or“. Die Anforderungen beim Silbern Sportabzeichen sind bereits sehr anspruchsvoll. Das Goldene Sportabzeichen ist noch ein Tick schwerer. Schafft jemand die erforderliche Punktzahl nicht, kann er es ein halbes Jahr später noch einmal probieren. Prinzipiell wird mit Bronze begonnen, dann Silber, dann Gold
Viele Spielerinnen und Spieler aus Hessen haben das Bronzene Sportabzeichen geschafft und auch das Silberne und Goldene wurde abgelegt. Es handelt sich bei den erfolgreichen Teilnehmern fast ausnahmslos um Jugendliche.

Die aktuelle Rangliste wird zurzeit vom DPV überprüft und danach hier veröffentlicht. 

Als Sportwart für Breitensport steht das Sportabzeichen für mich natürlich auf der Tagesordnung und in Abstimmung mit dem HPV-Vorstand sollen dieses Jahr zwei Veranstaltungen zur Erlangung des Bronzenen Sportabzeichens stattfinden; die Abnahme des Silbernen Sportabzeichens ist evtl. auch möglich. Es sind für die Abnahme mindestens 10 Teilnehmer erforderlich. Die Gebühr in Höhe von 15 Euro pro Teilnehmer ist vor der Prüfung zu zahlen und dient der Deckung der Kosten.

Ein Austragungsort wird im Main-Kinzig-Kreis sein, ein weiterer Veranstalter wird noch gesucht. Ein Verein aus der Mitte Hessens würde sich dafür sehr gut eignen.

Interessenten (Veranstalter und Prüfkandidaten) melden sich bitte per Mail bei Martin Schmidt breitensport@hessenpetanque.de