Hessenligen und Bundesliga

08.02.2009: Ligaanmeldung 2009

Das Formular für die Ligaanmeldung 2009 liegt vor. Die Meldefrist…

08.02.2009: Auf- und Abstiegesregeln der Hessenliga

Nachfolgend die Auf/Abstiegsregeln unserer Ligaordnung, zum besseren Verständnis mit Kommentierungen:

09.09.2008: Hessenmeister 2008 - SG Rumkugler Kassel

Jubel - Jubel - Jubel  -  Der Hessenmeister 2008: SG Rumkugler KasselLetzter Spieltag der Hessenliga auf der Tromm. Die Mannschaften der Kasseler und Baunataler Vereine waren aus leicht nachvollziehbaren Gründen mit dem Bus angereist. Vordergründig natürlich wegen der großen Entfernung und damit zusammenhängend aus rein wirtschaftlichen Gründen. Aber die 1. Mannschaft der SG Rumkugler Kassel hatte ein weiteres großes Paket mit im Bus: Die Tabellenführung in der 1. Hessenliga und die große Chance, am Ende dieses Spieltages als Hessenmeister 2008 nach Hause zu fahren. Wenn das klappen sollte, wäre ein Bus auf jeden Fall das empfehlenswerte Beförderungsmittel.

Die erste Begegnung des Tages führte die Kasseler Mannschaft gegen die 2. Mannschaft der PSG Rüsselsheim. Ein glattes 5:0 ließ den Titel in greifbare Nähe rücken. "Wir müssen jetzt nur noch einmal gewinnen - egal wie" fasste Georg Erwig die Situation zu Beginn der abschließenden Begegnung gegen CdP Dieburg prägnant zusammen. Doch das ist bei der Klasse des Gegners kein leichtes Vorhaben.

07.09.2008 Hessenliga 2008 - Ergebnisse 4. Spieltag und Abschlusstabelle

hessenmeister2008-200.jpgNach einem langen Spieltag, einige Vereine mussten 3 Runden mit je 2 Durchgänge spielen, konnte gegen 19:30 das Endergebnis der einzelnen Ligen durch die Präsidentin der HPV bekannt gegeben werden.

In der Saison 2008 wurden in allen 4 Ligen von den 92 Mannschaften an den 4 Spieltagen 2065 Spiele absolviert und dadurch 413 Matschpunkte verteil. Für den reibungslosen Ablauf sei allen Ausrichtern herzlich gedankt.



Die Ligatabellen sind über das
Menü Liga - Liga Tabellen Aktuell zu erreichen.

Als neuen Hessenmeister 2008 können wir die SG Rumkugeler Kassel (1. Mannschaft) begrüßen.

Besonderheiten zum Ergebnis der Hessenliga 2008:

31.08.2008: Bundesliga in Hanau 4. und letzter Spieltag

thumb_hanaubl2008oberbuergermeister.jpgSpannend bis zum Schluss ging es in Hanau zu. Vor der letzten Runde lagen Hannover und Saarwellingen nach Matchpunkte gleich, lediglich durch zwei Spielpunkte getrennt, an der Tabellenspitze. Die Meisterschaft war für Hannover zum Greifen nahe.  Die drittplatzierten Düsseldorf hatte zu diesem Zeitpunkt keine Chance mehr in den Titelkampf einzugreifen. Hannover bewies "Nerven", und verlor in der letzten Runde gegen Viernheim 2:3. Bei Saarwellingen gegen Bad Godesberg stand es zu diesem Zeitpunkt nach der Tripletterunde 1:1. Eine Doublette gewann deutlich, die zweite lag hoffnungslos mit 1:12 zurück. Im dritten, absolut entscheidenen, Spiel gewann Saarwellingen nach einem deutlichen (5:10) Rückstand 13:11, und wurde verdient DEUTSCHER MEISTER.

Herzlich Glückwunsch in das Saarland!

Die Absteiger standen ebenfalls erst nach der letzten Runde fest, und wurden unter drei Teams ausgemacht. Während Mannheim gegen Tromm verlor, und dadurch den Abstieg besigelt, kam es in der Partie Kreuzberg gegen Heidelberg zum direkten Duell. Dies entschieden die Berliner deutlich mit 4:1 für sich.

Die hessischen Vertreter Tromm und Viernheim positionierten sich jeweils mit 5:5 im sicheren Mittelfeld. Diese hatten zwar nie eine echte Chance in den Titelkampf einzugreifen, waren aber auch zu keinem Zeitpunkt Abstiegsgefährdet.  

Mehr Infos und die aktuelle Tabelle auf der Bundesligaseite des DPV.

Bild: Der Oberbürgermeister der Stand Hanau Klaus Kaminsky eröffnet die Spiele.


Die Abschlusstabelle und alle Spielergebnisse (falls der DPV-Server mal wieder nicht erreichbar sein sollte):

30.08.2008: Bundesliga in Hanau 3. Spieltag

Leider ist seit gestern die DPV Homepage nicht mehr erreichbar. Die hessischen Teams haben jeweils die erste Runde verloren, und die zweite gewonnen. Eine aktuelle Tabelle liegt leider zur Zeit nicht vor.

Die Ergebnisse vom Samstag:

12.07.2008: 3. Spieltag der Hessenliga 2008

Nachdem die Nachholspiele in der 1. Liga und ein großer Teil…

03.06.2008: Liga 2. Spieltag

Auch wenn das Wetter nich an allen Spielorten mitgespielt hat, gibt es wieder eine Tabelle zur Hessenliga.

Die ausgesetzen Spiele werden an den 3. und 4. Spieltag nach geholt.

31.05.2008: Toller Spieltag der 4. Liga Süd in Jügesheim

rodgau_mannschaft-juegesheim-geinsheim-800.jpgWalter Bischoff begrüßte am Samstagmorgen ca. 100 Spieler von 13 Mannschaften der 4. Liga Süd im Hessischen Pétanque Verband in Rodgau-Jügesheim. Er bedankte sich bei den Gästen für ihr Kommen und den hilfreichen Vereinsmitgliedern, die im Hintergrund zum guten Gelingen des 1. Ligaspieltags in Jügesheim beitragen sollten. Berührt zeigte sich Walter Bischoff vom kleinen Dankespräsent der Spieler aus Groß-Rohrheim, deren Verein die Ausrichtung des 2. Spieltages leider wegen eines nicht zu behebenden Terminkonflikts um die Spielstätte zurückgeben musste. "Es ist doch selbstverständlich unter Sportlern, dass man sich gegenseitig hilft und wenn das auf diese Weise gedankt wird, freut man sich umso mehr" fasst Walter Bischoff, Insidern unter "WaBi" bekannt, seine Eindrücke zusammen.

Hergerichtet hatten die Jügesheimer auf ihrem wunderschön, mitten im Ort gelegenen Sportgelände insgesamt 18 Spielbahnen. So fanden die Mannschaften der drei Gruppen in der 4. Liga Süd gute bis sehr gute Spielbedingungen vor. Die zwölf Bahnen auf dem Vorplatz zum Sportfeld boten Spielbedingungen, die von den Spielern allenthalben gelobt wurden. Die weiteren sechs Bahnen auf einer aufgegebenen klassischen Aschenbahn boten ein anspruchsvolles Terrain für die Mannschaften. Eine unauffällige aber effiziente Turnierleitung durch Matthias Wurzel und Walter Bischoff sowie die souveräne Schiedsrichterleistung von Hartmut Liebich wiesen die Mitglieder vom TGM SV Jügesheim als einen hervorragenden und den Anforderungen jederzeit gewachsenen Veranstalter aus.


 

19.05.2008: Liga Spielorte 2. Spieltag

Für alle Ligateilnehmer weisen wir nochmals auf die Rubrik Sport…